Die experimenta GmbH vertraut beim Management der Besucherdaten auf cidaas, dem Customer Identity und Access Management System der Widas ID GmbH. Kernanliegen der experimenta war es, den Ticketprozess vollständig zu digitalisieren und dabei die sichere Authentifizierung der Benutzer während des Bezahlvorganges sicherzustellen, um die sensiblen Daten vor Missbrauch zu schützen.

Die experimenta ist Deutschlands größtes Science Center. Mit dem im März 2019 eröffneten Neubau bietet die Wissens- und Erlebniswelt auf rund 25.000 Quadratmetern ihren Besuchern eine einzigartige, wissenschaftliche Mitmachausstellung mit 275 Exponaten, vier Kreativstudios, neun Laboren sowie einer Sternwarte und dem Science Dome, einer Kombination aus Planetarium und Theater. Beim Neu- und Umbau der experimenta lag das Augenmerk vor allem auf der Digitalisierung der Ausstellungswelten.

Durchgängig digitale Prozesse

Für Besucher bietet ein spezielles Armband die Möglichkeit, sich eigene Touren nach persönlichen Vorlieben und Interessen zusammenzustellen und digitale Souvenirs in einem „digitalen Rucksack“ zu speichern. Auf diese Dateien kann dann von Zuhause aus im persönlichen Account zugegriffen werden. Um die Daten dieses Portals vor unbefugtem Zugriff zu schützen und auch die vorgelagerten Prozesse, wie Anmeldung, Registrierung und Bezahlung der Tickets sicher und zuverlässig durchzuführen, entschied sich die experimenta für die Customer Identity und Access Management- Lösung cidaas.

“Als schwäbisches Unternehmen freuen wir uns, den Neustart der experimenta begleiten und mitgestalten zu dürfen. So wie die experimenta als größtes Science Center Deutschlands ein breites Spektrum an zukunftsorientierten Angeboten für große und kleine Forscher bietet, führt cidaas mit typisch deutschem Innovationsgeist das Besuchermanagement in die digitale Zukunft,” fasst Sadrick Widmann, Geschäftsführer und Chief Product Officer von cidaas die Kooperation zusammen.

 

 

 

 

 

cidaas bietet benutzerfreundliche Registrierungs- und Anmeldeoptionen

Sichere Authentifizierungsverfahren bewahren Besucher vor Daten-Missbrauch

Die Reservierung und der Kauf von Tickets über den Online-Ticket-Shop der experimenta erfolgt heute nahtlos digital. Mussten bisher die Mitarbeiter die Reservierungsanfrage manuell bestätigen und die Daten für die Bezahlung der Tickets übermitteln, sichert cidaas heute die sensiblen Daten, die während der Bezahlung übertragen werden, ab und authentifiziert den Bezahlenden eindeutig. Dabei wird auf die Identitätsstandards OAuth2.0 und OpenID Connect gebaut. Die umliegenden Systeme werden durch Webhooks über Ereignisse in den einzelnen Anwendungen informiert. So meldet beispielsweise das Portal neu registrierte Benutzer in Echtzeit an das CRM-System.

Für die Neuregistrierung und erneute Anmeldung der Besucher zum persönlichen Benutzerkonto stehen heute verschiedene Authentifizierungsverfahren zur Verfügung:

  • Social Login über Facebook oder Google: hier werden die bereits hinterlegten Daten der Social-Media-Kanäle zur Verifizierung verwendet
  • Klassische Registrierung über Benutzername/Passwort

Die aktive E-Mail-Verifizierung über ein Opt-In hilft bei der Beseitigung gefälschter Identitäten und gibt jedem Besucher eine eindeutige, digitale Identität im gesamten Portal.

Durch die Möglichkeit der De-Duplizierung werden Identitätsdubletten erkannt und können vom Account-Inhaber auf Knopfdruck selbst zusammengeführt werden.

Über cidaas

cidaas steht für Customer Identity as a Service und bietet ein hochskalierbares und nahtlos integrierbares Identitäts- und Zugangsmanagement. Der Cloud-Service der Widas ID GmbH ist in Deutschland entwickelt und gehostet. cidaas sorgt für höchste Sicherheit durch Nutzung der Standards OAuth2 und OpenID Connect für die Schnittstellen-Authentifizierung. Zur eindeutigen Prüfung der Benutzeridentitäten werden starke Multi-Faktor-Authentifizierungsmethoden (MFA) unter anderem durch biometrische Abfragen (Finderabdruck, Gesichtsscan,…) genutzt. Die Widas ID GmbH bietet seit 1997 „Software made in Germany“ an und hat ihren Sitz in Wimsheim bei Stuttgart.